Nikon Spiegelreflex: Der Testbericht

Veröffentlicht auf von Reinald Döring

Spiegelreflexkameras der Firma Nikon sind eine Klasse für sich. Bereits die Einsteiger- Spiegelreflexkameras dieser Marke verfügen über Funktionen und Ausstattungsmerkmale, die oft nur bei teuren Profikameras zu finden sind.

Nikons digitale Einsteiger- und Mittelklasse- Spiegelreflexkameras

Die Modelle D3100 und D5100 als Nachfolger der D3000 und D5000, sind die aktuellen Kameras für Einsteiger in die Spiegelreflexfotografie. Beide Fotomaschinen verfügen über einen APS-C (DX) großen Bildsensor mit einer Auflösung von 16,2 Megapixel, D5100, 14,2 Megapixel, D3100. Sie haben ein stabiles, handliches nicht zu schweres Kunststoffgehäuse.

Ein Fotoguide der dem Anfänger auf dem Display Hilfestellung zu verschiedenen Fotosituationen gibt, ist integriert. Hier kann der ambitionierte Anfänger zusammen mit seiner Kamera das fotografieren lernen. Diese Kameras stellen dem Fotografen von der Vollautomatik über verschiedene Fotomotivprogramme, bis zur Möglichkeit der vollständigen manuellen Einstellung alle technischen Funktionen der Bildgestaltung zur Verfügung.

Die Bildqualität und die Megapixel

Die Qualität eine digitalen Fotografie ist nicht in erster Linie von der Zahl der auf dem Sensor vorhandenen Pixel abhängig. Wichtig ist die Größe des Sensors im Zusammenhang mit der Pixelanzahl. Das gilt natürlich auch für Kameras der Marke Nikon. Die Semiprofessionellen- und die Profikameras wie die D700, die D3 und die D3s, verfügen deshalb über Sensoren die dem sogenannten Vollformat von 36mm x 24mm entsprechen. Das ist das gleiche Maß wie es Kleinbildfilme haben. Auf diesen Sensoren ist, bei gleicher Anzahl, das einzelne Pixel wesentlich größer und somit in der Lage wesentlich mehr Licht aufzunehmen.

Die Modelle D3100 und 5100

Die Nikon D3100, eine digitale Spiegelreflexkamera für den Sofortstart. Einschalten, das Programmwählrad auf "Auto" stellen, durch den Sucher das Motiv wählen und technisch perfekte Fotos schießen. In der Kamera gibt es eine kleine Fotoschule. Die gängigen Fotosituationen kann der Fotograf mit dieser Funktion beherrschen. Wissen, welches sich der Amateurfotograf zur Bedienung der Modelle wie D80 oder D90 noch selbst aneignen musste wird ihm hier - Problembezogen - auf dem Display dargestellt. Einfacher kann man kaum in die Spiegelreflexfotografie einsteigen. Drei Zoll Monitor, Live View, und Full HD Video sind weitere Highlights dieses Modells.

Die Nikon D5100, hat im Gegensatz zur D3100 einen schwenkbaren 3 Zoll Monitor mit einer Auflösung von 921.000 Bildpunkten (Pixel) und einige weitere verbesserte Ausstattungsmerkmale.

Wichtig bei Ihrer Auswahl ist, einfach mal die Kameras in die Hand nehmen und testen, die Haptik spielt hier eine große Rolle.

Die Objektive von Nikon an digitalen SLR Kameras

Nikon hat seit Jahren einen unveränderten Objektivanschluß, so das auch alte Nikon Nikkor Objektive fast ohne Einschränkungen an den digitalen SLRs zu verwenden sind. Bei einigen funktioniert die Fokusierung nur manuell. Die Zeitautomatik bei Blendenvorwahl lässt sich aber immer nutzen. Eine Nikon Kamera aus dem Segment Spiegelreflex ist ideal für Umsteiger, die bereits eine analoge Nikon SLR Kamera und einige Wechselobjektive besitzen. Sie sparen, bei der Auswahl des richtigen Nikon DSLR Kamerabodys, die Anschaffung neuer Objektive.

Spiegelreflexkamera,digital,

Veröffentlicht in Foto

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post